Zurück zur Übersicht
27. Februar 2018

tnt arkitekter - der BIMeye Room Manager gestaltet den Renovierungsprozess im Rahmen des Projekts Boligforeningen Postparken effizienter

Um das Renovierungsprojekt Boligforeningen Postparken, eine Wohnbausiedlung mit über 400 Wohnungen in Kastrup, effizienter zu gestalten, hat sich tnt arkitekter für die Datenbanklösung BIMeye Room Manager entschieden.

Vorteile

Kristian Boll hat keinen Zweifel daran, dass die Arbeit mit BIMeye Vorteile bietet:

  • Zeitersparnis durch Eliminierung von Fehlerquellen
  • tnt kann alle Informationen und Daten für sämtliche Wohnungen bündeln, ohne einzelne Zeichnungen anfertigen zu müssen
  • Diese Daten werden in BIMeye und Revit synchronisiert, sodass sowohl die Zeichnungen als auch die Materiallisten stets aktuell sind.
  • Auch die individuelle Auswahl der Bewohner wird berücksichtigt.
  • Über die Datenbank erhalten wir ein Datenblatt mit Planzeichnung und Angaben dazu, welche Farbe, Küche, Fliesen, und welches Bad für die einzelnen Wohnungen gewählt wurden.

„Vor allem sparen wir enorm viel Zeit, indem Fehlerquellen vermieden werden. Bereits bei einer Zeitersparnis von einigen Stunden in der Woche, die wir durch die Datenverwaltung im Room Manager erreichen, haben wir im Projektzeitraum schon die Investition für die Lösung wieder hereingeholt. Schon jetzt kann ich sehen, dass wir noch weitaus mehr einsparen können.“ 

Kristian Boll, tnt arkitekter

Höhere Effizienz im Renovierungsprojekt Boligforeningen Postparken mit Room Manager 

Die Gebäude, die grundsätzlich aus 13 Wohnblöcken bestehen, wurden Ende der 1940er errichtet. Die Zielsetzung des Renovierungsprojekts besteht darin, die Gebäude zu modernisieren und eine höhere Energieeffizienz nach modernem Standard zu erreichen. Außerdem sollen größere Wohnungen für Familien mit Kindern entstehen. Darüber hinaus wird ein neues gemeinschaftliches Haus mit 300 m² errichtet.

tnt hat die Projektberatung als weitgehend demokratischen Prozess durchgeführt, bei dem die Bewohner Einfluss auf das Aussehen und die Art der Küche und des Badezimmers in der eigenen Wohnung nehmen können.

Wahl der Datenbanklösung

Nachdem die Testphase von BIMeye erfolgreich abgeschlossen wurde, hat sich tnt für Room Manager als neue Datenbanklösung von BIMeye entschieden.

Laut dem Projektleiter Kristian Boll suchten die Architekten von tnt in diesem Zusammenhang eine Datenbanklösung, in der man die individuelle Auswahl der Bewohner, beispielsweise von Küche und Bad mit allen zugehörigen Komponenten wie Fliesen, Farben und Arten usw., einbeziehen konnte: 

 

Die Vorteile des BIMeye Room Managers

„Mit BIMeye möchten wir alle Informationen und Daten für sämtliche Wohnungen bündeln, ohne einzelne Zeichnungen anfertigen zu müssen. Diese Daten werden in BIMeye und Revit synchronisiert, sodass Zeichnungen und Materiallisten stets aktuell sind. Auch die individuelle Auswahl der Bewohner wird berücksichtigt. Über die Datenbank erhalten wir ein Datenblatt mit Planzeichnung und Angaben dazu, welche Farbe, Küche, Fliesen, und welches Bad für die einzelnen Wohnungen gewählt wurden.

Wir wollten eine Lösung finden, die die Datenverwaltung übernehmen und als einzige Quelle für das gesamte Projekt dienen kann, in der wir Daten an einem Ort berichtigen und aktualisieren können und sicherstellen, dass sich dies auf alle Zeichnungen und Dokumente auswirkt. Diese Lösung haben wir mit BIMeye gefunden.

Jetzt haben wir ein System, in dem wir auch einen visuellen Bericht im PDF-Format mit einer Beschreibung und Fotos der Küche und des Badezimmers für die jeweilige Wohnung erstellen können. Dieses PDF wird in der Bauphase z. B. an die Handwerker geschickt, sodass ganz klar ist, welche Auswahl für welche Wohnung getroffen wurde. Außerdem können wir Revit-Planzeichnungen erstellen, die von BIMeye mit Daten aus Excel-Tabellenblättern mit der Auswahl der Bewohner versehen werden, damit die Zeichnungen immer auf dem neusten Stand sind.“

Kristian Boll, tnt arkitekter

 

Zeitersparnis durch Eliminierung von Fehlerquellen

Kristian Boll hat keinen Zweifel daran, dass die Arbeit mit BIMeye große Vorteile bietet:

Vor allem sparen wir enorm viel Zeit, indem Fehlerquellen vermieden werden.   Bereits bei einer Zeitersparnis von einigen Stunden in der Woche, die wir durch die Datenverwaltung im Room Manager erreichen, haben wir im Projektzeitraum schon die Investition für die Lösung wieder hereingeholt. Schon jetzt kann ich sehen, dass wir noch weitaus mehr einsparen können,“ so Kristian Boll.

Mit dem herkömmlichen System hätten die beiden Projektmitarbeiter mehr als 400 Zeichnungen für die Wohnungen anfertigen müssen. Mit BIMeye sind 20 Zeichnungen ausreichend. Die übrigen Unterschiede zwischen den Wohnungen werden durch BIMeye gemanagt.

Die Kooperation läuft bisher hervorragend. Die physischen Workshops mit Petter Alm und Anna Ringsén und die der ständige E-Mail-Kontakt sind sehr hilfreich. Indem wir die Zahl der Zeichnungen durch den Einsatz des Room Managers senken, eliminieren wir Fehlerquellen. Darüber hinaus wird die Verwaltung der umfangreichen Gebäudedaten so viel einfacher,“ erklärt Kristian Boll abschließend.